Medaillenflut für den TTC Schwarzenholz bei den Kreismeisterschaften der Schüler B

Das gab es schon lange nicht mehr. Nicht weniger als 15 Medaillen gewannen unsere Kids. Aber nicht nur die Plätze auf dem Siegertreppchen gaben Grund zur Freude. Vielmehr war es die Leistungssteigerung und Motivation der Kinder. Als Beispiel ist hier Diana Iversen zu nennen. Diana spielt erst seit ca. 6 Wochen. Sie nahm an den Meisterschaften teil, um weitere Erfahrung zu sammeln. Damit, dass Diana gleich beim ersten Turnier sogar einen Satz gewinnt, hatte niemand gerechnet. Es ist aber sehr erfreulich, dass der Trainingseifer belohnt worden ist.

In die Medaillenränge konnten sich insgesamt 8 Spielerinnen und Spieler spielen:

Lea Puhl: Vizekreismeisterin im Doppel und im Mixed
Celine Weisgerber: 3. Platz im Doppel und im Mixed
Sarah Leinenbach: 3. Platz im Einzel, Doppel und im Mixed
Sharon Welsch: Vizekreismeister im Doppel, 3. Platz im Einzel und im Mixed
Christopher Seel: Vizekreismeister im Doppel und im Mixed
Kilian Rupp: 3. Platz im Mixed
Matthias Buchmann: 3. Platz im Doppel
Mathias Martin: 3. Platz im Doppel

Alle aufgeführten Spielerinnen und Spieler begeisterten die zahlreichen Zuschauer. Und so manches Spiel (z.B. das Endspiel im Schülerinnendoppel von Lea Puhl mit 9 : 11 im entscheidenden 5. Satz) ging sehr knapp mit Pech verloren. Besonders zu gefallen wusste Sarah Leinenbach. Als jüngste Spielerin von 31 Teilnehmern erreichte sie dreimal die Bronzemedaille. Dabei zeigte sie im Einzel gegen die spätere Siegerin eine fantastische Leistung. Erstmals gewann sie gegen Angela Koch im Halbfinale einen Satz und verlor einen weiteren Satz denkbar knapp. Mit solchen Leistungen der Mädchen und Jungen U13 kann man mehr als zufrieden sein.