Überraschung im Saarland-Pokal!

Unsere Erste schlägt den ATSV Saarbrücken!

Nicht gerade ein Traumlos erwischte unsere 1 Herrenmannschaft in der ersten Runde des Saarlandpokals. Gerade zu dem Team aus der Oberliga musste man reisen, wo man in der letzten Saison im Achtelfinale die Segel streichen musste (2:4). Unser Team brannte auf Revanche. Mit der Bestbesetzung (Holger Beck, Thomas Jungmann und Christian Hinke) trat man am Freitagabend in der ATSV Halle gegen den Oberligisten an. Das der ATSV Respekt vor unserem Saarlandliga Team hatte, zeigte sich dadurch, dass auch sie fast in Bestbesetzung antraten (Matthias Wagner, Daniel Scholer, Nikolas Barrois).

Von Anfang an entwickelte sich eine hochkarätige Partie mit sehenswerten Spielen und packenden Ballwechseln. Einen Klassenunterschied war an diesem Abend nicht zu erkennen. Im ersten Einzel des Pokalspieles trat Thomas gegen Matthis Wagner (Brett 1) an. Mit kämpferischem Einsatz und mit seinem gekonnten Angriffspiel bezwang Thomas seinen Gegner knapp in fünf Sätzen. Holger Beck entzauberte mit giftigen Abwehrbällen seinen Gegenüber Nikolas Barrois. Für die Überraschung sorgte dann Christian Hinke, der wieder einmal sein Kämpferherz zeigte und mit dem Glück des Tüchtigen Daniel Scholer nach 0:2 Satzrückstand, im fünften Entscheidungssatz niederkämpfte.

Mit einer 3:0 Führung unserer Mannschaft nach den Einzeln hatten die Gastgeber und deren zahlreichen Fans natürlich nicht gerechnet. Nun kam es zum Doppel, in dem erstmals unser Spitzendoppel Thomas und Christian als Favorit an die Platte ging. In der Vorrunde der Saarlandliga ist dieses Gespann noch ohne Niederlage. Es passte zu diesem Abend, dass gerade dieses Doppel nach 5 harten Sätzen an die Gastgeber ging. Noch ein Punkt fehlte zur Überraschung. Es kam zur zweiten Einzelrunde. Holger gelang dieser ersehnte Punkt gegen den an Brett 1 spielenden Wagner leider nicht. Er musste sich knapp, auch wieder im fünften Satz geschlagen geben. Nun lag es an Thomas, den sogenannten Sack zuzumachen. Mit einer glänzenden Leistung bezwang auch er Daniel Scholer in vier Sätzen und der Jubel unserer Spieler war Gewiss.

Besser konnte der Start ins neue Jahr nicht verlaufen. Jetzt gilt die volle Konzentration auf die erste Begegnung in der Rückrunde beim Abstiegsbedrohten TTC Illingen in der Saarlandliga.