1. Herren


TTC-Schwarzenholz 1980 e.V. TTV Hasborn - Herren 1 8:8

Weiterer Achtungserfolg unserer „Ersten“. 8:8 Unentschieden in Hasborn. Prunkstück war mal wieder das Vordere Paarkreuz! So langsam kehrt man in die Zielgeraden der Vorrunde ein. Mit breiter Brust (geschuldet durch den Punktgewinn gegen den ATSV) fuhr man zum Auswärtsspiel nach Hasborn. Spannung lag schon vor Betreten der Halle in der Luft. Spielt Hasborn mit Ihrer Etatmäßigen Nummer 1 , Marco Schmitt? Wenn, ja…wird`s verdammt schwer Punkte in Hasborn zu ergattern. Dies zeigte die Niederlage in der letzten Saison. Ok, Marco Schmitt war nicht dabei. Also rechnete man sich schon etwas aus. Chancen, so die Einschätzung unserer Spieler lagen bei 50:50. Zu den Anfangsdoppeln. Dies nennt man klassischer Fehlstart! Alle drei Doppel gingen an den Gastgeber. Wenngleich 2 Doppel erst im Entscheidungssatz zu Gunsten der Hasborner gingen. Nun lief man einen 0:3 Rückstand hinterher! Dies taten unsere Jungs aber bravourös! In Serie gewannen Holger, Thomas, unsere Christian`s in der Mitte und mit Nervenaufreibenden Spiel Ralph! So stand es auf einmal 5:4 für uns! Hut ab! Im zweiten Durchgang punkteten wieder einmal Thomas und Holger! Den beiden gebührt ein Sonderlob! Stark, was beide gestern mit dem Plastikball zustande brachten! Zwischenstand 7:4 für uns! Wer hätte dies nach den Anfangsdoppeln gedacht? Die Hasborner dachten sich wohl, was die Schwarzenholzer bzw. Blackwoods können…das können wir auch! In der Mitte folgen zwei schmerzliche Niederlagen und auch im hinteren Paarkreuz konnten Frank und Ralph kein Blumentopf mehr gewinnen. So rieb sich jeder die Augen, und man ging mit dem Zwischstand von 7:8 ins Entscheidende Doppel. Hier trafen Thomas Jungmann und Christian Hinke auf Marc Finkler und Marco Jäckel. Mit Konzentrierter und starker Leistung wurde, Gott sei Dank, das Doppel gewonnen! Fazit: Die dritte Halbzeit wurde mit den sehr Fairen Gastgebern mit Pizza und Isotonischen Kaltgetränken gefeiert! Jeder war irgendwie mit dem Punkt zufrieden! Nach Nachfrage der Spielanalyse bei Nicola Jäckel, die ich zitieren darf: „die Länge ist entscheidend…“ Um es klarzustellen: die Angaben im Schlussdoppel waren gemeint…. In diesem Sinne…Klasse Mannschaftsleistung! (Bericht: C. Hinke)

Tabelle: Hier klicken